[Rezension] Für alle Fälle Liebe - Julie James

April 21, 2015

Infos.

Autor/in: Julie James
Preis: 9,99 €
Seiten: 336
Originaltitel: Something About You

Klappentext.

Anwältin Cameron Lynde wird Zeuge, wie im Hotelzimmer nebenan eine Frau ermordet wird. Und den Fall übernimmt ausgerechnet FBI-Agend Jack Pallas, der mit Cameron noch eine Rechnung offen hat. Nach einem unglücklichen Ereignis in der Vergangenheit macht Jack Cameron für den Niedergang seiner Karriere verantwortlich. Doch nun müssen die beiden zusammenarbeiten, um einen gefährlichen Mörder zu überführen. Und stellen schon bald fest, dass sie tiefere Gefühle füreinander entwickeln... 


Meine Meinung. 

Dieses Buch, klang genau nach meinem Geschmack. Und eigentlich war es das auch. Es kam eine Liebesgeschichte darin vor, aber auch ein Mord. Die Charaktere waren beide sehr sarkastisch, ihre Unterhaltungen durchaus wirklich witzig. Genau das, nachdem ich gesucht hatte. Schon länger habe ich mir ein Buch gewünscht, dass all diese Elemente, die ich gerade aufgezählt habe, miteinander verbindet. 
Und trotzdem kam ich irgendwie - ich weiß wirklich nicht, woran es liegt - nicht gut in das Buch rein. Der Anfang hat sich relativ lang hingezogen, obwohl auch durchaus für die Handlung relevante Sachen passieren. Richtig gefesselt hat das Buch mich tatsächlich erst ein bisschen später und ab da konnte ich es dann nicht mehr aus der Hand legen. 
Wie gesagt hat die Geschichte eigentlich alles, was ich mir von einem guten Buch wünsche, daran habe ich also überhaupt nichts auszusetzen. 
Auch die Charaktere gefielen mir richtig gut, besonders natürlich die Protagonisten. Aber auch Nebencharaktere wie Cameron's beste Freunde Amy und Collin oder Jack's Partner Wilkins schließt man mit der Zeit ins Herz. 
Julie James hatte einen wirklich lockeren und leichten Schreibstil, durch den die Seiten nur so dahin flogen. Es wurde aus der Er/Sie-Perspektive erzählt, wodurch mir ein wenig der Zugang zu den Charakteren gefehlt hat, aber eigentlich hat mich das nicht weiter gestört. Zumal immer wieder Sichtwechsel vorkamen, die die Handlung aufgemischt und interessant gehalten haben. So konnte man sowohl in die Köpfe von beiden Protagonisten, als ab und an auch mal vom Täter blicken, was ich gut umgesetzt fand. 
Insgesamt weiß ich nicht, was ich an diesem Buch aussetzen soll, außer der Kleinigkeit, dass ich meine Schwierigkeiten hatte in die Geschichte reinzukommen. Ansonsten war Für alle Fälle Liebe eine schöne Mischung aus ein wenig Action mit ein wenig Liebe und mehr als nur ein wenig Humor. 


You Might Also Like

0 Kommentare