[Rezension] Hope Forever - Colleen Hoover

by - Oktober 12, 2014

Infos.

Autor/in: Colleen Hoover
Preis: 9,95 €
Seiten: 528
Originaltitel: Hopeless

Klappentext.

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.


Meine Meinung.

Das erste was mir jedes Mal einfällt, wenn ich an Bücher von Colleen Hoover denke ist 'Drama'. Schon bei den Will & Layken Büchern hat man davon sehr viel gefunden und bei 'Hope Forever' ist es jetzt nicht wirklich anders. Aber irgendwie mag man das ganze Drama ja auch, oder nicht?

Mein erster Eindruck von Sky war irgendwie... nennen wir es mal semioptimal. Andererseits muss ich zugeben, dass es ein guter Einstieg war um das aus dem Klappentext aufzugreifen, dass sie nichts fühlt, beziehungsweise sich taub fühlt. Andererseits kann man durchaus verstehen, wie es kommt, dass sie so einen miesen Ruf an der Schule hat, auch wenn der zum Teil natürlich nicht gerechtfertigt ist. Später wurde ich dann aber ein bisschen warm mit ihr und habe an der Protagonistin größtenteils also nichts zu meckern. Zumal sie ein wirklich starker Charakter ist, der unglaublich viel durchmacht während der ganzen Geschichte. 
Holder legt auch einen recht negativen ersten Auftritt hin, aber auch über ihn muss man später die Meinung wieder ändern. Irgendwie ein unglaublich toller Charakter, auch wenn man sich zwischendrin reichlich über ihn wundern muss und sich bei einigen seiner Handlungen fragt, was er sich wohl dabei gedacht hat, aber das gehört ja irgendwie mit dazu. Macht ja auch keinen Spaß, wenn die Charaktere so einfach zu durchschauen sind, nicht wahr? 
Die Nebencharaktere entsprachen zu großen Teilen totalen Klischees, was sie aber nicht weniger liebenswert gemacht hat. Gerade Sky's bester Freund, dessen Namen ich leider vergessen habe. Schande über mich. Aber er war einer meiner absoluten Lieblingscharaktere in diesem Buch... irgendwie erinnert er ja ein wenig an Kurt aus Glee. Ihr wisst sicher, was ich meine. 

Die Handlung an sich war wie gesagt Drama pur. Ein einziges auf und ab, gerade was die Beziehung zwischen Sky und Holder anging. Am Anfang war das noch ganz in Ordnung, man hat natürlich darauf gewartet, dass endlich mal was passiert und richtig mitgefiebert und dann hat man gewartet. Und gewartet. Bis endlich was passiert ist. Und dann war's das auch schon wieder. Die Charaktere haben einen an einigen Stellen echt fertig gemacht, man wollte so sehr, dass die Geschichte endlich voran geht und nicht bewegt sich vom Fleck. Dafür war das Ende umso krasser, wirklich. Es gab zwei Momente, bei denen ich mich erst einmal sammeln musste, bevor ich überhaupt weiterlesen konnte, weil diese ganze Story letztendlich dann so abgedreht war, dass man sich nicht sicher war, dass man irgendetwas überlesen hat. Aber nein. Allerdings musste Sky am Ende eine Entscheidung treffen, bei der ich mir immer noch nicht ganz sicher bin, was ich davon halten soll. 

Alles in allem gefiel mir 'Hope Forever' aber total gut, ich habe mitgefiebert und mit den Charakteren mitgelitten, nachdem ich sie erst einmal gern hatte. Das Ende ist wie gesagt wirklich heftig und regt einen auch ein wenig zum Nachdenken an. 

You May Also Like

8 Kommentare

  1. Bin schon extrem gespannt und werde es hoffentlich schon bald lesen! Es liegt zumindest schon mal neben dem Bett bereit :D

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! :)

    Ich hab gerade mit dem Lesen des Buches begonnen und muss auch sagen, dass es mir die Charaktere am anfang nicht ganz so leicht gemacht haben wie ich erhofft hatte, aber im Endeffekt immer sympathischer wurden. Im Moment kann ich mich jedenfalls nicht beschweren und ich bin auf Seite 150 oder so^^. Bin schon gespannt wies weitergeht. :)

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit den Charakteren hatte ich auch und ich finde es wurde nicht unbedingt besser mit ihnen, auch wenn der erste Eindruck ja revidiert wurde :D

      Liebe Grüße :3

      Löschen
  3. 'Weil ich Layken/Will liebe' hat mir sehr gut gefallen, weshalb ich auch 'Hope forever bestimmt irgendwann (hoffentlich bald) lesen werde! :)
    Liebe Grüße, Bekky <3
    http://weareinfiniteee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du die Will & Layken Bücher mochtest, wirst du 'Hope Forever' bestimmt genauso mögen :D Ich fand es von der Story sogar einen Tick besser aber das ist ja Ansichtssache^^

      Löschen
  4. OH MEIN GOTT, DU HAST KURT ERWÄHNT! *-* (sorry, kleiner Fangirlanfall :D). Mir hat WILL sehr gut gefallen, den zweiten Teil habe ich aber noch nicht gelesen... sooooo überzeugt von 'Hope Forever' wirkst du ja nicht gerade, oder? ;)
    LG, Anto ♥
    www.itswastedtime.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, irgendwie war der Vergleich mit Kurt so naheliegend :D
      Den zweiten Teil von Weil ich Layken liebe mochte ich nicht soo gerne, weil es einfach nur noch kitschig war^^ Und von Hope Forever bin ich irgendwie schon überzeugt... es hat mir durchaus gefallen, ich hatte halt nur ein paar kleine Kritikpunkte ;)

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  5. huhu :)
    Ich nerve jetzt einfach nochmal :D Du wurdest von mir getaggt und zwar geht es um den 'Liebster Award'! Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen, ich würd mich freuen c:
    http://weareinfiniteee.blogspot.de/2014/10/liebster-award-discover-new-blogs.html

    AntwortenLöschen