Samstag, 26. Juli 2014

[Rezension] Daughter Of Smoke And Bone - Laini Taylor

Infos.

Autor/in: Laini Taylor
Preis: 16,99 €
Seiten: 496
Originaltitel: Daughter Of Smoke And Bone

Klappentext.

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht? Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen müsstest, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen? Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert...


Meine Meinung.

Das mit 'Daughter Of Smoke And Bone' und mir ist zugegeben etwas kompliziert. 
Ich habe das Buch vor einiger Zeit schon einmal angefangen zu lesen, aber es dann schnell wieder weggelegt und total vergessen. Letztens bin ich über eine äußerst positive Rezension gestolpert und hatte plötzlich dann doch wieder Lust es zu lesen. Allerdings hatte ich immer noch diese Stimme im Hinterkopf, die mir gesagt hat, dass ich das Buch doch eigentlich nicht mochte...
Naja, nichtsdestotrotz habe ich ja offensichtlich noch einmal angefangen es zu lesen und dieses Mal gefiel es mir sehr viel besser als beim ersten Mal - wenn mich auch immer noch etwas daran stört und ich kann beim besten Willen nicht sagen was. 
Denn eigentlich würde ich sagen, stimmt bei dem Buch alles. Mir gefiel der Schreibstil ausgesprochen gut, Laini Taylor schreibt sehr ausführlich und genau, ohne dass es je überladen wirkt, teilweise haben Formulierungen fast schon was poetisches. Aber sie wiederholt einige Sätze fast wortwörtlich immer wieder, was mich dann irritiert und aus dem Lesefluss gerissen hat. 
Die Charaktere waren allesamt wirklich toll, besonders natürlich die Protagonistin Karou, die irgendwie liebenswert ist und es macht einfach Spaß über sie zu lesen, wie sie ihr Leben unter einen Hut kriegt. Aber nicht nur Karou, sondern auch die ganzen Nebencharaktere sind wirklich gut ausgearbeitet gewesen und man konnte sie alle irgendwie ins Herz schließen, einige früher, einige später - naja, außer Kaz, den mag ich natürlich immer noch nicht. 
Und natürlich die Story. Die Geschichte an sich ist so besonders und einfach mal wirklich etwas vollkommen anderes und echt faszinierendes. Es ist keine 0815-Geschichte, bei der man die Hälfte der Handlung aus dem Klappentext erschließen kann, sondern wirklich etwas anderes und das Thema ist gleichzeitig so interessant, dass man gerne auch nachdem man das Buch durch hatte noch einmal darüber nachdenkt. 

'Daughter of Smoke and Bone' bietet also zum einen wirklich fantastische Charaktere, eine grandiose Geschichte und der Schreibstil ist auch toll. Irgendwie fehlte mir trotzdem ein klitzekleines bisschen irgendetwas. Ach keine Ahnung. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen