Montag, 9. Dezember 2013

[Rezension] Blind Date mit einem Rockstar - Teresa Sporrer

Infos.

Autor/in: Teresa Sporrer
Preis: 3,99 € (ebook)
Seiten: 275
Originaltitel: /

Klappentext.

Wenn sich Serena einer Sache ganz sicher sein kann, dann dieser: Rockstars sind allesamt Schweine! Ja, vielleicht hat die Sache zwischen ihrer Freundin Zoey und Acid ein Happy End gehabt, aber das war ja mal eine totale Ausnahme. Ganz anders sieht es mit seinem Bassisten Simon aus, der ihr nicht nur rein sportlich immer wieder das Herz bricht, sondern auch gerne so tut, als ob er sie nicht kenne. Mag sein, dass er wie ein junger Gott aussieht mit seinen hohen Wangenknochen, den galant geschwungen dunkelbraunen Haaren und verboten grünen Augen, sein Charakter ist trotzdem so schwarz wie der Teufel selbst. Da hilft nur eins: Ablenkung! Denken zumindest ihre besten Freundinnen, die ihr eifrig ein paar Blind Dates organisieren. Nur leider hat keiner damit gerechnet, dass Simon da bald mit von der Partie ist …



Meine Meinung.

Kaddel liebt dieses Buch :D (Seht ihr, Serena färbt schon ab...)
Auch wenn ich es nicht ganz so gut finde, wie den ersten Teil der anbetungswürdigen Rockstarreihe. Das habe ich auch gar nicht erwartet, da zweite Bände mich meistens nicht ganz so mitnehmen wie der erste und meistens auch der dritte.

In diesem Band geht es jedenfalls um Serena, die in der dritten Person von sich spricht - und natürlich ein riesiges Problem hat: Snake, auch bekannt als Simon.
Die Charaktere fand ich wie gewohnt einfach grandios, da Serena wirklich einzigartig ist und an einigen Stellen wirklich zum Schreien komisch. Man sollte dieses Buch auf keinen Fall in der Öffentlichkeit lesen. Ich habe nämlich den Fehler gemacht es im Wartezimmer beim Arzt angefangen haben zu lesen und erstens konnte man kaum aufhören und ich wollte mein iPad gar nicht zuklappen, und zum zweiten wie gesagt die Sache mit dem Lachen.
Wie gesagt, Serena war mir mit ihrer sehr verrückten Art total sympathisch und man konnte sich auch super in ihre Situation einfühlen, wie ich finde.
Simon ist meiner Meinung nach ein etwas schwächerer Charakter und irgendwie...hm, ich weiß nicht, aber irgendwie wurde ich erst gegen Ende wirklich warm mit ihm, vorher war ich mir noch etwas unschlüssig was ich von ihm halten sollte.

Die Idee dieses Buches fand ich wirklich gut, auch wenn das schon riiiesige Zufälle sind, die da im Laufe der Geschichte passieren, da Simon und Serena sich wirklich andauernd über den Weg laufen. Teilweise war das zwar logisch, aber teilweise auch einfach ein bisschen zu viele Zufälle, fand ich.
Trotzdem hat mir das Buch aber wirklich, wirklich gut gefallen, auch aufgrund der Lyrics die wie gehabt ab und an zitiert wurden.
An einigen Stellen war ich zwar etwas gelangweilt und die Motivation war an einem Punkt irgendwie mit einem Mal gegen Mitte des Buches gar nicht mehr da, aber als ich diesen kleinen Durchhänger überwunden hatte, ließ sich der letzte Teil des Buches schnell und gut lesen.

Alles in allem fand ich das Buch aber richtig, richtig gut und ich kann es wirklich nur empfehlen ;)

Kommentare:

  1. Wow, ich liebe dein neues Layout *__*
    ist wirklich mega und das Buch hört sich auch sehr gut an ;)
    gibts bestimmt aber auch nur wie den ersten Teil als E-Book, oder?

    Küsschen :*

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön *-*
    Ja, das gibt es nur als ebook :) Steht da auch ;)

    Liebe Grüße & Küsschen :*

    AntwortenLöschen