[Rezension] Punktlandung in Sachen Liebe - Jennifer E. Smith

by - Juli 14, 2013

Infos.

Autor/in: Jennifer E. Smith
Preis: 6,99 €
Seiten: 224
Originaltitel: The Statistical Probability of Love at First Sight

Klappentext.

Hadley könnte sich wirklich Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters die Brautjungfer zu spielen. Dass sie allerdings ihr Flugzeug verpasst und auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben – in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt nur eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen.


Meine Meinung.

Es hat ein bisschen gedauert, bis ich verstanden habe, dass "Punktlandung in Sachen Liebe" die Taschenbuchausgabe des Buches "Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick" ist. Warum der Titel geändert wurde ist fragwürdig, finde ich, da der erste meiner Meinung nach viel besser  passte und zusätzlich ist das ja auch die Übersetzung des englischen Titels gewesen. Naja, egal, an dem Inhalt des Buches ändert das nicht und der ist besser als ich erwartet hatte :)

Hadley ist eine sehr sympathische Protagonistin und man kann sich wirklich gut in sie hineinversetzen und man kann sie vor allem auch gut verstehen, ihre Unsicherheit darüber, ob es richtig ist, zu der Hochzeit ihres Vaters zu fliegen, obwohl sie diesen ewig nicht gesehen hat und seine neue Frau erst recht noch nie und gleichzeitig wird ihr eingeredet, dass sie unbedingt hinfliegen soll, weil sie sich sonst später Vorwürfe machen würde etwas verpasst zu haben.
Oliver ist ein wirklich netter Kerl, sodass es wirklich kein Wunder ist, dass er und Hadley sich so gut verstehen, auch weil beide etwas zu verarbeiten haben.
Das Buch hat mich in vielen Hinsichten überrascht, denn der eigentliche Flug von dem im Klappentext erzählt wird bekommt man nur wenig mit, das Buch spielt größtenteils nämlich auf festem Boden. Es dreht sich außerdem nicht nur um die Liebesgeschichte von Hadley und Oliver, sondern auch um Familie und so weiter.

Das Buch ist auf jeden Fall ein kurzer Spaß gewesen und hätte ruhig noch ein bisschen länger sein können, denn mich hat die Geschichte auf jeden Fall in den Bann gezogen.

You May Also Like

0 Kommentare